Beiträge von Mamaherz

    Hallo Maramel,


    Es ist schön, dass du an seinem Geburtstag zu ihm kannst. Mein Sohn ist in u Haft 18 geworden. Er muss 17 Monate sitzen, wobei er eine Therapie bewilligt bekommen hat vom Gericht. Kann leider dies momentan nicht beantragen, da es zwei offene Verfahren gibt von Seiten der JVA wurde er wegen zwei Sachen angezeigt.


    Ich weiß nicht was da jetzt noch auf uns zukommt. Die Verhandlung ist Ende Februar. Es wird sicherlich Nachschlag geben. Ich hoffe nicht allzuviel. Wobei bei der einen Sache mein Sohn sagt das er es nicht war. Ich weiß auch nicht mehr weiter..


    Ich habe noch 2 Erwachsene Mädels und eine 11 Jährige.. Sie vermissen ihren Bruder auch sehr. Vor allem die kleine.. Ich mache momentan auch eine Ausbildung bin im 2.Lehrjahr und komme momentan richtig an meine Grenzen was vor allem Schule angeht.


    Weil mein Kopf so voll ist..Mal schauen was noch alles auf uns zukommt. Wir werden das alles schaffen. Es ist und wird eine schwere Zeit sein. Bin mal gespannt wann eure Verhandlung ist.


    Das mit 5 Jahren tut mir so Leid. Ich hoffe nicht das er soviel bekommt.

    Kopf hoch Maramel fühl dich gedrückt.


    LG Mamaherz

    Liebe Maramel,


    wir sitzen alle im selben Boot. Auch wenn es andere Straftaten sind oder Urteile. Der Schmerz ist der selbe..Das eigene Kind im Knast zu wissen ist schlimm. Aber glaub mir die Routine kommt rein. Man akzeptiert irgendwann diese Situation und versucht das beste daraus zu machen.


    Ich nehme mir jedesmal vor nicht zu weinen.. bei den Besuchen. Mal schaffe ich es mal nicht.. Maramel ich weiß manchmal auch nicht wie wir das schaffen aber es wird alles vorbei gehen...


    Glaub mir auch wenn es sich blöd anhört, ist es vielleicht die Rettung für unsere Kinder. Nicht weiter kriminell zu werden.. Hast du auch andere Kinder? Wenn ja wie gehen die damit um?


    Könnt ihr telen mit deinem Sohn..?Wir leider nicht ist nicht erlaubt..


    LG Mamaherz

    Bei uns ging die Anklage im Juli ein. Verhandlung war im Oktober.. Maramel ich weiß es zu gut wie du dich fühlst.

    Aber glaub mir die Verhandlung bringt Gewissheit. Klar ist es ein sehr schwerer Weg. Ich bin beim Gericht kollabiert..


    Aber im Nachhinein war ich erleichtert zu Wissen, was auf uns zukommt und man lernt es ob man will oder nicht mit der Situation klar zu kommen. Mehr ist weniger.. Mach dich nicht verrückt hoffe, dass bei der Verhandlung das beste für euch raus kommt. Bei meinem Sohn sind es heute genau 7 Monate nach seiner Festnahme, dass er in Adelsheim sitzt.. Drei Monate davon schon in Strafhaft...


    Glaub mir es wird viele Höhen und Tiefen geben..Mehr Tiefen als Höhen.

    Aber wir müssen stark bleiben für uns und unsere Kinder die hoffentlich aus dieser Lektion heraus lernen..


    Fühl dich ganz doll gedrückt..


    LG Mamaherz

    Bikerboy das freut mich sehr für euch..Wie du sagst die Umstände dadurch werden nicht besser..Aber sicherlich ist es von Vorteil, wenn er in der Nähe ist..Ich fahre jedesmal 1 1/2 Stunden um meinen Sohn zu sehen..

    Es ist sehr hart was wir gerade durchmachen keine Frage. Dennoch kommt für uns alle das Licht nach dem Tunnel..


    LG Mamaherz

    Mein Sohn ist im Jugendstrafhaft in Adelsheim. Leider keine Telefonate.

    Ich finde es sehr schlimm. Zumal das dort jugendliche von 14-21 Jahren sind und der Kontakt zu den Eltern doch wichtig ist und die den auch brauchen.


    Es wäre eine große Erleichterung wenn ich meinen Sohn mal hören könnte in den Zeiten wo es keine Besuche gibt und man denkt Die Zeit will einfach nicht vorbei gehen..


    Ich finde es schon sehr komisch das die Regelungen überall anders sind. Vor allem in vielen Erwachsenen Strafhaften darf man telefonieren und im Jugendgefängnis nicht...


    LG Mamaherz

    hey,

    Wenn es zu einer Anklage kommt, wird es vor dem zuständigen Jugendgericht und meist damit auch vom Vollstreckungsleiter/in verhandelt.
    Die Richterin / Vollstreckungsleiterin der Jugendstrafanstalt wo ich mal tätig war findet Straftaten während der Haft ganz und garnicht toll und gibt den meisten noch was drauf, wenn es nachweisbar ist.


    Beleidigungen von Bediensteten beispielsweise gab es meistens 3 bis 6 Monate Nachschlag.

    Danke für deine Antwort. Ich weiß es nicht was da genau passiert ist und was nicht. Mein Sohn erzählt mir ne andere Version der Anwalt antwortet auf meine Frage wegen was er jetzt vor Gericht muss das er es nicht genau sagen kann bevor die Anklageschrift da ist. Er meint wahrscheinlich wegen Nötigung und/oder Erpressung.


    Wie sieht es eigentlich aus wenn man Nachschlag bekommt? Hat man dann überhaupt ne Chance auf 2/3 bzw. 7/12 weil er ja das erstemal sitzt? Oder ist diese Chance verspielt jetzt? O man als ob das alles nicht schwer genug wäre und dann auch noch das.

    Hallo ihr Lieben,


    Mein Sohnemann ist momentan schon in der Strafhaft. In der U-Haft kam es zu Problemen mit einem Mithäftling. Das ganze hat 6 Monate gedauert bis was von der Staatsanwaltschaft kam. Heute hat mich sein Anwalt angerufen und gesagt, dass er heute mit der STa telefoniert hat und es wohl zur einer Anklage kommen wird.


    Er konnte mir nicht mehr dazu sagen, weil er die Anklageschrift und nichts hat bis jetzt. Mein Sohn durfte laut Urteil unmittelbar in Therapie gehen. Allerdings konnte er wegen dem offenen Verfahren nichts beantragen oder ähnliches


    Was könnte auf uns jetzt zukommen? Hat hier vielleicht jemand die Erfahrung gemacht während der Haft eine Verhandlung im Bezug auf Vorkommnisse in der Haft? Bekommt er jetzt nochmal was drauf? Bin echt verzweifelt da er ja noch 15 Monate absitzen muss..


    Danke für eure Antworten und Die Zeit, die ihr euch genommen habt zum Lesen.


    LG Mamaherz

    Herzlich Willkommen Hoppelchen,

    Das ist wirklich eine unschöne Situation, in der du dich momentan befindest. Ich denke, du solltest so schnell wie möglich einen Anwalt kontaktieren um eventuell Haftaufschub zu bekommen.


    In einem hast du Recht, Strafe muss sein. Ich finde es persönlich sehr traurig und schlimm wie die Angehörigen egal ob, Partner, Mutter, Vater oder Kind darunter leiden und dene ihr Leben auch daran doch mit kaputt geht. Obwohl sie nichts mit dieser Straftat zutun hatten.


    Ich spreche hier aus eigener Erfahrung und leider wird nicht alles besser wie hier manchmal gesagt wird.. Man passt sich der Situation an.. bzw muss dies tun.


    Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg, hoffe vor allem das deine Tochter und auch das ungeborene und nicht zuletzt deine Eltern das alles gut verkraften...

    Hallo Maramel,


    Leider dauert das ganze länger wie man denkt. Bei uns war das auch so. Bis ich die Liste bekommen habe und es musste genau das rein was drauf stand. Kein Kleidungsstück mehr! Packte musste bestimmte Maße haben. Ruf am besten in der JVA an und frag nach.


    Manchmal hat man doch Glück und Menschen am anderen Ende der Leitung, die uns verstehen und helfen wollen.


    Schöne Grüße

    Mamaherz

    Hallo Mei,


    Danke für deine Zeit, die du dir genommen hast um zu antworten. Das siehst du total falsch mit dem dran rumpochen, dass er nur aus dem Knast kommt. Ich weiß jetzt nicht wie/wer von deinen Angehörigen drin ist oder ob du in der Justiz arbeitest.


    Fakt ist gerade für Drogenabhängige Jugendliche ist das einsperren nicht die beste Lösung, da diese Jugendlichen Hilfe brauchen! In Form einer Therapie!


    Meine Sorge ist nur, dass sich das zu lange hinauszögert. Das ist denke ich mal das normalste als Mutter diese Angst und Sorge zu haben! Zumal das Gericht das auch so gesehen hat, dass die Straftaten begangen wurden um die Sucht zu finanzieren.


    Weißt du Mei, man sollte schon einwenig die Hintergründe kennen, bevor man irgendwelche Thesen hier aufstellt..


    Ich weiß, dass das ganze nicht gleich in paar Wochen passieren wird! Allerdings 1 Jahr denke ich nicht das man braucht um einen Therapieplatz und Kostenzusage zu bekommen. Auch mit den Therapiegruppen.


    LG Mamaherz

    Hallo Mamaherz,

    er soll weiter konsequent auf den § 35 BtMG hin arbeiten. Alles andere wird sich geben. Natürlich kann er trotz laufender Verfahren den Antrag stellen. Meist werden solche Verfahren ohnehin eingestellt. Wenn nicht, wird sich auch eine Lösung finden lassen. Jugendstrafrecht ist Erziehungsstrafrecht und passt sich den pädagogischen Notwendigkeiten an. LG Lasker

    Hallo Lasker,


    Danke für deine Antwort. Ja er bemüht sich hat schon Anträge gestellt. Sozialarbeiter, Drogenberatungstelle usw.

    Hallo Ihr Lieben,


    Verhandlung von meinem Sohn war schon. Er hat die Genehmigung für eine Therapie nach Paragraph 35 bekommen. Das Urteil ist auch schon rechtskräftig.


    Nun laufen aber 2 offene Verfahren die von der JVA in seiner U-Haft Zeit an die STa zur Anzeige gebracht wurden. Unser Anwalt hat schon Kontakt aufgenommen und gebeten die Verfahren einzustellen.


    Ich weiß nicht was da jetzt daraus wird.

    Meine Frage ist, falls es nicht eingestellt wird und er dafür was an Strafe drauf bekommt, beeinflusst das die Therapie?

    Das Urteil weswegen er sitzt ist ja schon rechtskräftig.


    Darf er die jetzt trotzdem beantragen? Ich meine Kostenzusage, Therapieplatz? Ich weiß wirklich nicht weiter. Mein Sohn fühlt sich hintergangen was die Anzeigen angeht. Er meint es war nicht so wie die es dahingestellt haben aber die haben ihm nicht geglaubt bzw. Keine Chance gegeben sich zu rechtfertigen. Ich war natürlich nicht dabei weiß nicht was wirklich war.

    Danke fürs Lesen und eure Antworten.


    LG Mamaherz

    Hallo Dani,

    Mein Sohn ist auch in Adelsheim noch in der Zugangsabteilung. Er war vier Monate in der U-Haft dort. Was willst du denn genau wissen? Du fragst wie es dort ist, Knast ist Knast und egal wo sicherlich nicht schön.. Weder für den betroffenen noch für die Mutter.


    Ich wünsche dir viel Kraft und Geduld.

    Das braucht man in dieser Zeit sehr.


    LG Mamaherz

    Hallo Saladan,


    Danke für deine Antwort. Der Jugendrichter hat ja bei der Verhandlung gesagt es wird ihm letztmalig eine Therapie bewilligt bzw Zurückstellung. Er hatte letztes Jahr auch eine bekommen trotz Urteil ohne Bewährung. War allerdings auf freiem Fuß von Anfang an.


    Musste also nicht in Haft. Mit Hilfe von Drogenberatungstelle und Jugendhilfe Therapieplatz usw beantragt und es hatte auch alles gut geklappt.


    Diesesmal ist er halt von Anfang an per Haftbefehl in U- Haft gekommen. Wie gesagt dann Verhandlung und Urteil. Jetzt ist er wieder in der JVA.


    LG Mamaherz

    Hallo Ihr Lieben,


    Mein Sohn hat eine Zurückstellung nach btmg 35 bekommen. Wieso musste er dann weiterhin in Haft? Kann er die Therapie nicht von draußen beantragen? Ich habe gelesen, dass man auch mit einem Urteil ohne Bewährung aber Zurückstellung nicht unbedingt in Haft muss.


    Er war vor der Verhandlung schon 4 Monate in U- Haft..


    Kann der Anwalt da was machen? Soll ich den Anwalt wechseln? Tausend Fragen wieder. Ich hoffe ihr könnt mir eure Erfahrungen und Wissen darüber mitteilen.


    Einen schönen Sonntag euch allen

    LG Mamaherz

    Hallo Leylin


    Es ist so schwer, ich dachte wenn die Verhandlung vorbei ist, bin ich erleichtert. Ist leider nicht so.. Mein Sohn ist jetzt fast 5 Monate drin und es macht mir sehr zu schaffenX/Wie lange muss den dein Sohnemann noch sitzen?

    Wie alt ist er? Möchte/darf er auch auf Therapie?


    LG Mamaherz

    Hallo Dani,

    sei gegrüßt.

    Aus dem Jugendvollzug in den Erwachsenenvollzug wird man verlegt, wenn man 24 Jahre alt ist und keine aktuelle Maßnahme mehr läuft oder wenn man älter als 18 Jahre ist und sich für den Jugendvollzug nicht mehr eignet. Auf das Strafverfahren selbst wirkt sich das nicht aus. Die Zuständigkeiten bleiben die Gleichen. Manchmal hat die Verlegung Strafcharakter ( die Besuchszeiten sind im Jugendvollzug meistens besser) bei anderen hilft es, weil sie sonst aus der Subkultur nicht rauskommen. Wenn er verlegt werden sollte, muss er dies als Chance für einen Neuanfang sehen und diese nutzen.

    wer und wie wird das geprüft, ob ein 18 jähriger nicht mehr für den Jugendvollzug geeignet ist?

    Vielen Lieben Dank an alle die sich die Zeit genommen haben und auf mein Anliegen geantwortet haben. Ja Geduld ist jetzt angesagt. Maximus du hast Recht wichtig ist das er das alles in Griff bekommt.


    LG Mamaherz

    Hallo Lasker,


    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja genau es geht um den den Paragraphen. Er will von den Drogen wegkommen und ich denke, dass er sich die Hilfe schnellstmöglich holen wird. Aber habe Angst, dass die ihm nicht wirklich helfen. Ich habe hier soviel gelesen von Sozialarbeiter usw die sich nicht kümmern.


    Wie sieht es denn aus mit der Therapiedauer? Diesbezüglich wurde ja nichts gesagt. Reicht es z.B. aus, wenn er eine Kurzzeittherapie macht? Die würde um die 9 Wochen gehen und die KK wäre der Kostenträger. Der Rest der Strafe wird ja ohnehin zur Bewährung ausgesetzt. Oder stationäre Kurzzeittherapie mit anschließender ambulanter Therapie? Wäre dies möglich?

    LG Mamaherz

    Hallo Ihr Lieben,


    Vielleicht kann mir jemand helfen meine Gedanken zu ordnen. Verhandlung von meinem Sohn war vor einigen Tagen.. Er kam in Handschellen aus der U-Haft?? in den Gerichtssaal. Urteil 2 Jahre und 3 Monate ohne Bewährung. Abzüglich 10 Monate was sich aus U-Haft und vorherige Therapiezeit anrechnen lässt. Erneut seine Chance bekommen auf Therapie zu gehen.


    Er wird erstmal nach Adelsheim in den Zugang kommen. Was danach? Wer kümmert sich um den Therapieplatz und alles andere? Klar muss er das machen aber ist ja eingeschränkt dort. Kann ich als Mutter oder der Anwalt was machen, dass sich das ganze beschleunigt?


    Die erste Therapie bekam er zugesagt als er noch minderjährig war. Da hat die Dame mir am Telefon das so erklärt gehabt, dass diese von und mit meinen Rentenbeiträgen angerechnet wird. Inzwischen ist mein Sohn volljährig. Wer ist jetzt für die Kostenzusage zuständig? Er ist ja momentan als Inhaftierter übers Land Krankenversichert. Aber wie läuft das wenn er bald in Therapie geht? Er muss doch weiterhin und vor allem dann versichert sein. Darf ich ihn jetzt schon wieder mit in die Familienversicherung nehmen? Soviele Fragen:grazy: und ich finde nichts konkretes im Netz darüber..


    An dieser Stelle einen sehr lieben Dank und ein großes Lob für die Gründung so eines nützlichen Plattformes.:thumbup::)


    LG ❤️Mamaherz❤️